Skip to main content

Elektro Scooter mit Straßenzulassung

Das Kaufen von einem Elektro Scooter mit Straßenzulassung ist für viele sehr wichtig, weswegen wir dir hier die besten Elektro Scooter mit Straßenzulassung vorstellen werden:

SXT SCOOTER Elektroroller SXT1000 XL EEC

719,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsPreis prüfen auf *

Ein Grund dafür, dass Elektro Scooter mit Straßenzulassung so gefragt sind ist, dass man dadurch die Möglichkeit hat, auch auf öffentlichen Verkehrswegen zu fahren. Wer also täglich mit dem Elektroroller über öffentliche Straßen zur Arbeit fährt, der sollte sich einen Elektro Scooter mit Straßenzulassung anschaffen, um keine Probleme mit der Polizei zu bekommen. Hat man jedoch nur einen Elektro Scooter ohne Straßenzulassung, so ist eigentlich nur das Fahren auf privatem Gelände oder freien Plätzen gestattet. Dennoch stellt das Fahren auf Fahrradwegen oder der hauseigenen Straße unserer Meinung kein Problem dar, wie das auch mit herkömmlichen Rollern der Fall ist.

Wie wir schon bei unserem Elektroroller Test berichtet haben, dürfen Elektroroller eine maximale Geschwindigkeit von 40 km/h besitzen. Dies ist eine künstliche Begrenzung, denn normalerweise können Elektroroller bis zu 50 km/h schnell fahren. Diese Schnelligkeitsbegrenzung ist gesetzlich bedingt. Nach diesem Gesetz dürfen Kleinkrafträder maximal 45 km/h schnell sein. Sollten die Elektroroller schneller als diese Limitierung fahren,  gelten sie als Leichtkrafträder und benötigen deshalb einen speziellen Führerschein. Kleinkrafträder dagegen dürfen mit jedem gültigen Autoführerschein ohne spezielle Zusatzprüfungen gefahren werden.

Natürlich können Jugendliche auch mit Kleinkrafträdern fahren, solange sie dafür eine einfache Prüfung abgelegt haben und den Mopedführerschein erhalten haben. Dieser Führerschein kostet etwa 500 Euro. Diese Straßenzulassung bietet mehrere Vorteile, da man zum einen weniger für den Autoführerschein zahlen muss und zum anderen weniger Theoriestunden besuchen muss. Praktische Fahrstunden (die den Autoführerschein so teuer machen) sind beim Rollen übrigens nicht vorgeschrieben. Allerdings muss nach den Theoriestunden eine kleine Fahrprüfung bestanden werden. Mit diesem Führerschein (auch „Führerschein AM“ genannt) hat der Jugendliche nun die nötige Straßenzulassung, um Kleinkrafträder fahren zu dürfen und darf sich einen Elektro Scooter mit Straßenzulassung kaufen.

Egal, welchen Elektroroller du mit welcher Höchstgeschwindigkeit kaufst – um einen Helm kommst du nicht herum. Um es noch einmal klar zu sagen:

Alle hier getesteten Elektroroller darfst du nur mit Helm fahren!

Ob diese 25 oder 45 km/h schnell sind, ist egal.

Noch mehr zu dem Thema Elektroroller findest du auf www.elektroroller-forum.de